Archives

All posts by Webmaster

Erneut weitere Mitglieder !

Wir heißen herzlich die nächsten Mitglieder bei der H.A.R.A. willkommen:

Max Timmers aus Holland fährt Junior Dragster mit der Startnummer 8

Sam Timmers aus Holland fährt Junior Dragster mit der Startnummer 9

Neues Jahr – Neue Mitglieder !

Die H.A.R.A. bekommt neue Mitglieder in der Klasse Junior Dragster.

Wir begrüßen hier als neue Mitglieder:

Cheyenne Visser aus Drachten , Cheyenne fährt JD mit der Nummer JD 004

Liam McDonald aus Dublin/Irland , Liam fährt JD mit der Nummer JD 19

 

 

Traurige Nachrichten erreichen uns leider in der Vorweihnachtszeit.

Unser HARA Gründungs- und Ehrenmitglied Willi Hestermann ist für immer von uns gegangen.
Wir verneigen uns und wünschen den Angehörigen viel Kraft für die nächste Zeit.

Ein ausführlichen Bericht über unser Ehrenmitglied Willi wurde im DRAGRACER-MAGAZIN veröffentlicht,
diesen Bericht gibt es hier Online:

Dragster Racing History – Autohaus Hestermann (autohaus-hestermann.de)

 

Gedanken aus dem Fahrerlager zu Willi Hestermann:

 

Moin Vereins-Kollegen,

für Willi Hestermann ist das letzte Rennen zu Ende, ich hoffe, er hat jetzt eine gute Zeit im “Top End”.

“ Die Maus kommt, jetzt wird´s geil ! ”
So habe ich gedacht, wenn ich in Erlensee oder Giebelstadt als Zuschauer im Gras gesessen habe, und die “Maffia Mouse” im Line-Up auftauchte.

Kurze Auspuffrohre, kurzes,kleines Auto mit mächtig Sound, diese Maus brüllte, wenn Willi das Gaspedal durchgetreten hat.
Wenn dann GRÜN kam, ist die Maus mit einem kleinen Sprung von der Startampel weg losgeschossen,
und oft mit einigen Schlenkern und Kurven im Ziel angekommen, Willi mußte oft beherzt in´s Ketten-Lenkrad greifen.

Im Fahrerlager habe ich mir den kleinen Altered dann etwas genauer angesehen, die “Orgelpfeifen” über dem Motor, die schöne Lackierung,
das spartanische Cockpit, in dem der Fahrer sich etwas zusammenfalten mußte.
An diesen Fahrer habe ich dann auch einige Fragen zur Technik und zum Dragster-Sport gestellt,
in seiner ruhigen Art erklärte mir Willi, was ich wissen wollte, und hatte auch ein paar Geschichten von seinen Rennen in Europa auf Lager.
Ich habe auch gesehen, daß sein Team eine Familien-Geschichte war, seine Frau Hedi war ebenfalls aktiv und erfolgreich,
und die Söhne halfen mit beim schrauben, schleppen und vorbereiten.

Viele Jahre später dann das letzte Rennen mit der “Maffia Mouse”, im Rahmen der 20. NitrOlympX, als lebende “Drag Racing History”,
mit dem unvergesslichen Spruch “Isch seh ja nemmer so gud, da habbisch die Maus vom Gefühl her grad gezore”…..

Willi war ein echter Hot Rodder, hat Drag Racing geliebt und gelebt, und dem Verein immer die Treue gehalten,
seine Maus war immer “Race Ready” und Willi´s Sohn Fred hat sie zu vielen Ausstellungen mitgebracht.
Der letzte öffentliche Auftritt dieser Art war bei der 50-Jahres-Dragster-Show der HARA in Mainhausen,
und so, zusammen mit seiner “Maus”, werde ich Willi immer gern in respektvoller Erinnerung behalten.

Benni Voss


Die Klassensieger der HARA der Saison 2020 stehen ja bereits seit Anfang Oktober fest.
Wir gratulieren den Pokalempfänger ganz Herzlich und müssen leider auf eine Pokalfeier aus gegebenem Anlass verzichten,
daher gibt es aber hier nun die Siegerfotos als Corona-Selfies.

Sportsman ET

  1. Platz: Sascha Herrmann – SPET2401 mit 62 Punkte
  2. Platz: Maurice Heller – SPET66 mit 44 Punkte

Pro ET

  1. Platz: Gerd Habermann – PET11 mit 201 Punkte
  2. Platz: Björn Szczendzina – PET1 mit 104 Punkte
  3. Platz: Maurice Heller – PET66 mit 65 Punkte

Super Pro ET

  1. Platz: Arndt Putzmann – SPRO298 mit 73 Punkte
  2. Platz: Alain Dürr – SPRO2 mit 52 Punkte
  3. Platz: Jens Könnecke – SPRO4 mit 50 Punkte

Junior Dragster

  1. Platz: Chantal Wagner – JD10 mit 102 Punkte
  2. Platz: Anna-Lena Scherschinski – JD7 mit 58 Punkte

 

Abgerechnet wird zum Schluss.

Das letzte Rennen der Saison konnte bei ALLERBESTEM WETTER (ohne Regen) ausgefahren werden.
Allerdings gab es zum Teil ganz schön Rückenwind was dem einen oder anderen durchaus „Graue Haare“
bei der Vorgabe des DIAL-INN bescherte. – Einige waren dann auch zu schnell mit der zu vor gewählten Zeit.

Wie auch immer es gab trotzdem Sieger.
Gerd Habermann belegte im Pro-ET Rennen den 1. Platz , vor Björn Szczendzina Platz 3.

Nun kann das Auszählen der Punkte erfolgen.
(Siehe Meisterschaft / Aktueller Punktestand)

Bilder zum Rennen:

Endlich konnte nun die Pokalverleihung vom 12. European Trophee Dragster aus Clastres/Fr.
für unsere Mitglieder nachgeholt werden.

Gratulation an:
Chantal Wagner (3. Platz JD)
Maurice Heller  (2. Platz Pro ET)
Jens Könnecke  (3. Platz Super Pro ET)

Das 2. Rennen der Saison fand im September 2020 in Clastres/F statt.
Aus Sicht des Veranstalters ATD in Frankreich war es ein „FULL HOUSE“.
Nur aus HARA-Sicht war es leider ein überschaubares Fahrerfeld.
Das Gerd-Habermann-Racing Team mit Chantal Wagner im Junior Dragster
und dem Altmeister Gerd Habermann selbst im Dragster stellten erneut Ihre Fahrzeuge in die Französische Arena in Clastres.
Chantal Wagner holte sich souverän mit einer 0,003 den Titel „TOP QUALIFIER“ leider bekam Sie in der Elimination ein techn. Problem und schied aus.
Gerd Habermann blieb mit dem 3. Qualiplatz hinter seinen Erwartungen.
Arndt Putzmann kam zwar auf den letzten Drücker an, durfte dann auch ganz weit hinten im Fahrerlager Platz nehmen,
allerdings funktionierte sein Rennkäfer diesmal ohne Explosionen was ihm eine weitere Eliminationsrunde bescherte.
Damit konnte er sein Punktekonto in der S-PRO-ET-HARA-Vereinsmeisterschaft stark ausbauen und freut sich bereits auf die Pokalfeier.